Das Presbyterium

Jede Kirchengemeinden in Westfalen wird von einem "Presbyterium" geleitet. Ihm gehören die von den Gemeindemitgliedern gewählten Presbyterinnen und Presbyter (griechisch: Älteste) und die Pfarrer an. Die ehrenamtlichen "Ältesten" müssen in Westfalen mindestens 18 Jahre alt sein. Die Wahl erfolgt alle vier Jahre und jedes konfirmierte Gemeindemitglied ab 16 Jahren kann an der Wahl teilnehmen.

Das Presbyterium ist verantwortlich für die Verkündigung des Wortes Gottes und den gesamten Dienst der Gemeinde. Es wählt die Pfarrerinnen und Pfarrer, verwaltet die Kirchengemeinde und entscheidet bei der Aufstellung des Haushaltes auch über die Verwendung der Kirchensteuern.

In der monatlich stattfindenden Sitzung werden viele relevante Beschlüsse gefasst, sei es Neu- und Umbauten von Gebäuden, Veränderung der Gottesdienstordnung und vielen mehr.

Neben den beiden Pfarrern sind es 12 weitere ehrenamtliche Gemeindemitgliedern aus den Pfarrbezirken Erwitte mit Bad Westernkotten und Anröchte.

Die aktuelle Besetzung des Presbyteriums:

Das Prebyterium der Amtszeit 2016 - 2020

Wolfgang Jäger
Birgit Grzegorz (Kirchmeisterin)
Christoph Aufdemkamp
Renate Eilerts
Dieter Münstermann (Mitglied im Stukturausschuss)
Dieter Stenner (Jugendpresbyter)

Gabriela Jonas-Ahrend
Roswitha Sarnow

Sven Fröhlich (Vorsitzender)
Sieglinde Goßmann
Klaus Hubert Hennig (Jugendpresbyter, Kreissynodalvorstandsmitglied)
Liselotte Poppe
Lydia Raza
Hans-Joachim Schrage

Aktuelle Termine

Donnerstag, 13.12.2018 15.00 Uhr
Frauenabendkreis

Erwitte: Gemeindehaus Heidi Luig

Donnerstag, 13.12.2018 15.00 Uhr
Handarbeitskreis

Bad Westernkotten: Paul-Gerhardt-Haus

Donnerstag, 13.12.2018 20.00 Uhr
"Lea" Lustiger evangelischer Abend

Erwitte: Gemeindehaus Grit Fabian

Donnerstag, 13.12.2018 20.00 Uhr
Männerkreis

Erwitte: Gemeindehaus

Kirchentag 2019 in Dortmund

Vom 19. - 23. Juni 2019 findet in Dortmund der 37. Deutsche Evangelischer Kirchentag statt. Unter der Losung "Was für ein Vertrauen" wird fünf Tage gesungen, diskutiert, gefeiert und auch mal gestritten.